Bereits seit 40 Jahren gehört der Frauenfelder Stadtlauf als traditioneller Sportanlass zur Kantonshauptstadt dazu. Der Lauf durch die geschmückte Innenstadt bot auch dieses Jahr für Gross und Klein eine unvergessliche Teilnahme. Vor allem der Durchlauf mitten durch das Festzelt der IG-Vorstadt mit dem vielem Applaus und «Hopp hopp» zurufen war wiederum einmalig. Sei es u.a. beim Bobby-Car-Rennen, Familienlauf, Schülerstafette oder Walking mit über 30 Kategorien wurden allen Interessierten eine Teilnahme geboten.

Über 1’200 Läuferinnen und Läufer
So kam es dann auch, natürlich auch dank dem guten Wetter, dass insgesamt 1’269 Läuferinnen und Läufer beim Jubiläumslauf teilnahmen. Für die Veranstalter ein voller Erfolg und eine Bestätigung, dass der Lauf weiterhin Beliebtheit in der Bevölkerung hat. Sämtliche Teilnehmenden durften die Laufstrecke unfallfrei absolvieren und im Ziel eine Jubiläums-Stadtlauf-Flasche entgegennehmen. > Link zur Rangliste

Tolle Stimmung
Die Stimmung am Jubiläumsanlass war durchgehend angenehm und man durfte in viele glückliche Gesichter blicken. Vor allem den Kindern wurde so einiges geboten, sei es beim Ballonflugwettbewerb, auf der Hüpfburg oder dem Kinderschminken. Das rundum Angebot gestaltete sich abwechslungsreich und die Läuferinnen und Läufer aber auch die vielen Zuschauenden weilten lange Zeit auf dem Festgelände und nutzten das Angebot der Sponsorenstände oder der Festwirtschaft.

Ehrenamtliche Kräfte
Auch der 40. Frauenfelder Stadtlauf wurde wiederum geprägt durch eine effiziente Auf- und Abbauzeit der vielen Helferinnen und Helfer. Auch tagsüber wurde fleissig und ehrenamtlich geholfen, sei es z.B. als Streckenposten oder beim Grillieren einer Wurst. Das OK des Frauenfelder Stadtlaufes bedankt sich für die unzählig geleisteten Helferstunden.

Höhepunkt zum Schluss
Bei der traditionellen Startnummernverlosung kam es zum Abschluss des Anlasses zu einem weiteren Höhepunkt. Gabriel Müller, Läufer aus Frauenfeld, welcher zum 40. Mal teilgenommen hat, gewann bei der Verlosung den Hauptpreis und durfte das von Egli Bike gesponserte Fahrrad mit nach Hause nehmen.